Der Newsletter wird nicht korrekt dargestellt? Zur Web-Ansicht wechseln.

UFU-News KW 46/2019
Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V.
Liebe Interessierte, ehrenamtliche UnterstützerInnen, liebe HeimleiterInnen,

hier informieren wir Sie/Euch über aktuelle Themen.

Im Auftrag des Vorstands
Christine Jochem
Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V.

19.11.2019 | Neues aus der Berufsschule und Möglichkeiten der Deutschförderung

Der UFU läd Sie und Euch zu einer besonderen Veranstaltung am 19.11.19 um 19:00 Uhr ein:

Thema: Neues aus der Berufsschule und Möglichkeiten der Deutschförderung
Referentin: Desislava Tvetkova-Gerken
Ort: Was mit Herz, Windhorststraße 3-4, 30167 Hannover Raum 1 um 19:00 Uhr

Download Einladung
Eilbeschluss Sozialgericht Landshut | Kürzung der Leistungen verfassungswidrig

Seit Inkrafttreten der Änderungen im AsylbLG am 01.09.2019 werden alleinstehende Erwachsene in GUs behandelt wie Ehe-/Lebenspartner_innen und erhalten Leistungen nur noch nach der Regelbedarfsstufe 2. Das entspricht einer Kürzung von 10%. Das Sozialgericht Landshut hat in einem Eilbeschluss vom 24.10.2019 festgestellt, dass dies verfassungswidrig sein dürfte.

Weitere Infos
Aktuelle Gesetzesänderungen

Zu den sehr komplexen Änderungen in Asylbbewerber-Leistungs- Und "Geordnete Rückkehr Gesetz" braucht es Arbeitshilfen. Darum kommen heute nochmal aktualisierte und ergänzte Listen und Informationen.

Arbeitshilfe zum Thema Flucht und Migration (Der Paritätische)
Übersicht Änderungen AufenthG, AsylG & AsylbLG (Der Paritätische)
Übersicht Änderungen AsylbLG (GGUA)
Übersicht Änderungen AsylbLG (Flüchtlingsrat)
Faktenpapiere (IHK)
25.11.2019 | Seenotrettung ist ein Menschenrecht: Film und Diskussion

Anlässlich der Veranstaltungsreihe zum Tag der Menschenrechte unter dem Motto: "Widerstand ist Pflicht" zeigen der Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. und das Kommunale Kino am 25.  November um 20:15 Uhr den Film "Die Mission der Lifeline". Im Anschluss diskutieren wir über den Film und die Pflicht, Geflüchtete in Niedersachsen aufzunehmen - egal auf welchem Wege sie nach Deutschland kommen.

weitere Infos
03.12.2019 | ALBuM | Chance auf Teilhabe am Arbeitsmarkt

Bildung und Qualifizierung eröffnen Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe und ebnen den Weg in den Arbeitsmarkt. Doch wie können Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Zugewanderte nachhaltig und zielführend gestaltet werden? Es erwarten Sie fachliche und kulturelle Impulse sowie ein Podiumsgespräch, bei dem auch Ihre Meinung gefragt ist. Im Rahmen dieser Veranstaltung möchten wir die Perspektiven von Teilnehmenden, Bildungsträgern, Beratungsstellen und der öffentlichen Verwaltung zusammenbringen und gemeinsam den Blick auf die Frage wechseln, wie berufliches Integrationsmanagement ganzheitlich gelingen kann.

Download Flyer
23.11.2019 | ALBuM | "Made in Hannover – Erfinder*innen, Entdecker*innen, Unternehmer*innen"

Den Leibnizkeks kennen alle, aber wer war eigentlich Leibniz? In Hannovers Geschichte wimmelt es nur so von genialen Erfinder*innen und Unternehmer*innen. Ohne unsere Grammophone, Schallplatten, Karussells oder unser PAL-Farbfernsehsystem hätten die Menschen früher viel weniger Spaß gehabt. Hannover spielte bzw. spielt immer noch eine große Rolle in der Luftfahrt, Autoindustrie und Eisenbahn. Unser Segelflugzeug "Vampyr" und unser Schienenzeppelin brachen Weltrekorde in Flugzeit bzw. Geschwindigkeit.

Download Flyer
Refugeeks

Die Refugeeks Coding Academy Hannover richtet sich an Geflüchtete, die schon Vorkenntnisse beim Programmieren oder Erfahrungen in einem MINT-Fach haben. Voraussetzungen ist eine Aufenthaltserlaubniss, Sprachniveau B1 GER und die Geflüchteten müssen Leistungen vom JobCenter beziehen.
Die neue Bewerbungsfrist ist der 28.11.2019. Letzte Interviews mit Bewerber*innen werden Anfang Dezember geführt.
Die Programmier-Akademie soll Teilnehmende in neun Monaten mit intensiven IT- sowie Deutschkursen auf den direkten Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereiten. Genaueres zum Programm können Sie dem anliegenden Papier entnehmen.

Download Info
Reflexionsvideo | Unterstützungsarbeit - auf Augenhöhe mit Geflüchteten

Die ehrenamtliche Unterstützungsarbeit von und mit Geflüchteten birgt für beide Seiten große Chancen, stößt doch immer wieder auch an Grenzen. Dieses Video will einen Impuls geben, diese Arbeit in Fortbildungen oder Gruppendiskussionen zu reflektieren und weiter zu entwickeln. Es soll helfen, schwierige Situationen besser zu verstehen, Stereotypisierungen bewusst zu machen und Frustrationen auf beiden Seiten zu vermeiden.

zum Video
RLC | Ringvorlesungen

Die Refugee Law Clinic lädt zu fachlichen Vorträgen im Wintersemester um das Asyl- und Aufenthaltsrecht ein.
Die Veranstaltungen finden  in den Räumen der Universität Hannover am Königsworther Platz 1 statt. Die Gebäude befinden sich direkt an der Haltestelle Königsworther Platz. Die (leider wechselnden) Räume stehen hinter der jeweiligen Veranstaltung.

  • 19.11.2019
    Probleme des Familiennachzuges
  • 04.12.2019
    Abschiebehaft in deutschland am Beispiel des Abschiebegefängnisses Büren
  • 08.01.2020
    Seenotrettung zwischen Theorie und Praxis
  • 23.01.2020
    Die Lage in der Bundesrepublik Somalia
weitere Infos
vhw-Schriftenreihe – Abschlussbericht "Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen"

Die Studie nimmt die Entwicklung des enormen zivilgesellschaftlichen Engagements zur Unterstützung von Geflüchteten seit dem Jahr 2015 in den Blick und fokussiert dabei auf Prozesse der Institutionalisierung und Professionalisierung neu entstandener zivilgesellschaftlicher Willkommensinitiativen sowie Bedingungen der Kooperation und Koproduktion zwischen Zivilgesellschaft und Kommune. Mittels qualitativer und quantitativer empirischer Erhebungen in deutschen Groß- und Mittelstädten, von denen
vier Großstädte vertiefend untersucht wurden, gelangt die Studie zu zentralen Ergebnissen.

Download Abschlussbericht
Handreichung "Diskriminierungen leichter und treffsicherer identifizieren"

Der Paritätische Nordrhein-Westfalen hat eine Handreichung erarbeitet, mit der Berater_innen, Unterstützer_innen und andere, die Geflüchtete regelmäßig beraten "Diskriminierungen leichter und treffsicherer identifizieren" sollen können und eine "praktische Anleitung zur Reaktion auf festgestellte Diskriminierungen" zur Verfügung haben.

Download Handreichung
E-Learning zu Trauma und Flucht (kostenlos)

Ein neues, kostenloses E-Learning-Programm soll Lehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte unterstützen, die mit geflüchteten, traumatisierten Kindern und Jugendlichen arbeiten. In den Kursen werden sowohl theoretisches Wissen zu Trauma und Flucht vermittelt als auch praktisches Handlungswissen in Alltagssituationen geübt. Die interaktive Kursdidaktik ist entlang realer Fluchtgeschichten aufgebaut.

weitere Infos
Kompetenztraining für Ehrenamtliche

An fünf Terminen bietet das Willkommensnetzerk Roderbruch ein Kompetenstraining für Ehrenamtliche an.
Die Themen sind:

  • Kompetenzen, eigene und Gruppenkompetenzen
  • Kultur, unsere/eure Kultur Integration
  • der „richtige“ Weg Kommunikation
  • Interne und Externe das Ehrenamt konkret
  • Akteure und Schnittstellen

Anmeldung erforderlich (siehe Flyer)

Download Flyer
16.03.2020 | Menschenkette zum MIttelmeer

Der Verein "Menschenkette für Menschenrechte", besteht aus Pädagog*innen, Journalist*innen, medizinischem Fachpersonal, Schriftsteller*innen, die dem Sterben nicht länger zuschauen wollen.
Dazu plant der Vereineine Menschenkette von Norddeutschland bis zum Mittelmeer. Die Route soll in Hamburg beginnen und über Hannover, Bielefeld, ..., Innsbruck und Italien, Bozen, Trient, Rovereto, Verona, Vicenza, Padua führen und in  Chioggia enden. Nach unserer Schätzung benötigen wir allein in Deutschland für diese ca. 1000 km lange Route etwa 1 Millionen Menschen. Der Plan ist es, dass Groß-Event am 16. Mai 2020 durchzuführen.
Wenn Sie und Ihre Organisation, Interesse an der Aktion Rettungskette haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sprechen dann mit Ihnen ab, wie und in welcher Form sich Ihre Organisation einbringen kann. 

Zur Webseite
07.12.2019 | Fortbildung "Ausgewählte Themen des Aufenthaltsrechts und Einführung in das Sozialrecht"

Die Refugee Law Clinic Hannover e.V., der Flüchtlingsrat Niedersachsen, der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen und kargah e.V. laden herzlich ein zu einem Tagesseminar mit dem Thema: "Ausgewählte Themen des Aufenthaltsrechts und Einführung in das Sozialrecht". Das Seminar findet am 07.12.19 von 10h -17h in dem Raum 003 im Erdgeschoss des Hochhauses am Königsworther Platz 1 statt.

Download Flyer
21.11.2019 | Zweiter Workshop zur Begleitung von Geflüchteten zu Behörden und Ämtern

Diesmal möchten wir über eure konkreten Begleitungserfahrungen sprechen.
Ihr könnt sowohl Situationen auf der Ausländerbehörde als auch beim Jobcenter oder Sozialamt mitbringen. Gemeinsam wollen wir am Beispiel eurer Fälle mögliche Rollenkonflikte besprechen, Handlungsstrategien erarbeiten und über die rechtlichen Möglichkeiten der Betroffenen sowie Handlungsspielräume der Behörden sprechen.
Außerdem soll es einen Input zur Begleitung von Menschen mit Duldung zur Ausländerbehörde geben.
21.11.2019 | 18:00 Uhr | Raum 6 bei kargah e.V. | Um Anmeldung wird gebeten

Kontakt Friederike Vorwerk | kargah e.V. Flüchtlingsbüro | friederike.vorwergk@kargah.de

25.10.2019 | Fortbildung: Sprachbarrieren überwinden

Für Ehrenamtliche des DRK:
Oft berichten Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit von Kommunikationsschwierigkeiten aufgrund fehlender Sprachkenntnisse. Doch worauf sollte ich als Ehrenamtliche*r in der Kommunikation achten? Wie kann ich mich leicht verständlich und klar ausdrücken? Welche Möglichkeiten zur Vereinfachung der Kommunikation habe ich?
Die Fortbildung soll die wichtigsten Grundlagen einfacher Sprache vermitteln. Anhand praktischer Beispiele soll das Kommunizieren in einfacher Sprache erprobt werden.

Download Flyer
25.11.2019 | Sag nein zu Gewalt

"SAG NEIN ZU GEWALT" Patricia Nkomane und ihre Initiative afrikanischer Frauen "Ladysuniq" laden in die VHS Hannover ein.

Weitere Infos
www.fluechtingshelfer.info

Auf www.fluechtlingshelfer.info gibt es ab sofort in der Rubrik "Für Flüchtlinge" Beiträge in "einfacher Sprache" - damit auch Geflüchtete mit ersten Deutschkenntnissen an alle Informationen kommen, die sie brauchen.

zur Webseite
27.11.2019 | Bildungsfahrt Berlin

Am 27. November 2019 wird eine politische Bildungsfahrt nach Berlin für Geflüchtete stattfinden, ein paar Unterstützer*innen können eventuell auch mitfahren. 

Download Flyer
Ausbildungsangebot - Straßenwärterin / Straßenwärter

Die Region Hannover sucht zum 1.8.2020 einen Auszubildenen. Es handelt sich um eine dreijährige duale Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz.

Download Ausschreibung
23.11.2019 | Vortrag "Symbols of Hope" in Äthiopien und Nigeria

Durch Äthiopien und Nigeria machen sich viele Menschen auf den Weg, um über Nordafrika oder den Nahen Osten nach Europa zu gelangen. Das 2017 gestartete Programm Symbols of Hope des Lutherischen Weltbundes/LWB klärt vor Ort über Gefahren und falsche Versprechen auf den Migrationsrouten auf und hilft denen, die zurückkehren. - Gelingt das?

Download Info
weitere Newsletter

Hometown (November - Dezember 2019)

Zum Newsletter

Veranstaltungshinweise G mit Niedersachsen (VNB e.V.) | November, Dezember 2019

Download Newsletter

Internationale Kulturarbeit Hannover | News November 2019

Download Newsletter

Friedrich Ebert Stiftung | Flucht, Migration, Integration 10/2019

Zum Newsletter

BAMF-Newsletter Nr.10/2019

Zum Newsletter